New York (AFP) Angesichts des Widerstands der Wettbewerbshüter in den USA verzichten die Kabelnetzbetreiber Comcast und Time Warner Cable (TWC) auf ihren geplanten Zusammenschluss. TWC und Comcast verkündeten am Freitag das Ende für die 45 Milliarden Dollar (41,8 Milliarden Euro) schweren Fusionspläne. Das für Kartellverfahren zuständige Justizministerium hatte die Unternehmen zuvor darüber informiert, dass es "bedeutende Bedenken" gegen die Übernahme von TWC durch Comcast habe.