Brüssel (AFP) EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat den ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban aufgefordert, sich umgehend von seinen Äußerungen zur Todesstrafe zu distanzieren. "Die Grundrechtecharta der Europäischen Union verbietet die Todesstrafe", sagte Juncker am Donnerstag in Brüssel. Orban müsse deshalb "sofort klar machen", dass er nicht die Absicht habe, die Todesstrafe wieder einzuführen. Ansonsten drohe ein "Kampf" mit Brüssel.