New York (SID) - Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat mit den Atlanta Hawks die zweite Runde der NBA-Play-offs erreicht. Das beste Vorrundenteam der Eastern Conference gewann bei den Brookly Nets 111:87 und die Serie mit 4:2. Im Viertelfinale treffen die Hawks ab Sonntag auf die Washington Wizards, die sich mit 4:0 gegen die Toronto Raptors durchgesetzt hatten.

"Wahnsinn, was wir erreicht haben. Aber wir wollen mehr!", sagte Schröder der Sport Bild. Ein 23:3-Lauf zu Beginn des dritten Viertels reichte Atlanta, um das Spiel zu entscheiden. Schröder (21) spielte ordentlich und kam in 20:53 Minuten auf zwölf Punkte und vier Rebounds. Erneut überzeugte das Kollektiv der Hawks: Fünf Spieler trafen zweistellig, Paul Millsap erzielte als bester Werfer 25 Punkte.

"In den ersten drei Begegnungen der Serie haben wir nicht gut gespielt", sagte Allstar Kyle Korver: "Wir gehen besser aus dieser Serie hinaus, als wir reingegangen sind." Trainer Mike Budenholzer analysierte: "Immer wenn wir in dieser Saison gut gespielt haben, war unsere Defensive gut. Darauf achten wir."

Die Nationalspieler Dirk Nowitzki (Dallas) und Chris Kaman (Portland) waren mit ihren Teams in der ersten Runde der Play-offs gescheitert.