Berlin (AFP) Trotz der immensen Erdbebenschäden in Nepal haben sich die Vereinten Nationen optimistisch gezeigt, dass viele zerstörte Tempel wieder aufgebaut werden können. Es seien zwar sehr viele Ziegelmauern eingestürzt, sagte der Vertreter der UN-Kulturorganisation Unesco in Nepal, Christian Manhart, am Samstag im Deutschlandradio Kultur. "Sehr viele architektonische Teile" seien aber "relativ gut erhalten" und könnten "wieder verwendet werden". "Wir haben jede Menge Leute und auch sehr viel guten Willen hier", sagte Manhart.