Köln (SID) - Das DFB-Pokal-Finale der Frauen zwischen dem VfL Wolfsburg und Turbine Potsdam (3:0) hat am Freitag 2,17 Millionen Zuschauer vor die Fernseher gelockt. Mit ihrer Liveübertragung kam die ARD damit auf einen Marktanteil von 12,0 Prozent, erstmals seit dem Finale von 2011 wurde wieder eine steigende Quote verzeichnet. 

Vor vier Jahren hatten beim Sieg des 1. FFC Frankfurt gegen Potsdam (2:1) im Schnitt 3,03 Millionen Zuschauer eingeschaltet, seither war die Tendenz stark rückläufig. Beim Vorjahreserfolg der Frankfurterinnen gegen SGS Essen (3:0) hatten lediglich noch 1,63 Millionen zugesehen, der Marktanteil betrug damals allerdings 14,6 Prozent.