Berlin (AFP) Schweizer Banken überprüfen einem Bericht zufolge derzeit tausende herrenlose Altkonten, die seit dem Jahr 1955 oder früher bestehen und seit 1965 nicht mehr genutzt werden. Die Prüfung könnte nach Einschätzung von Fachleuten neue Spuren zu Vermögen ergeben, das die Nazis vor dem Ende des Zweiten Weltkriegs in Sicherheit brachten, wie die "Welt am Sonntag" berichtete.