Berlin (AFP) Die Deutsche Bahn hat im festgefahrenen Tarifstreit mit der Lokführergewerkschaft GDL erneut eine Schlichtung ins Gespräch gebracht. "Wir sind an einem Punkt angekommen, an dem wir eine neutrale Instanz hinzuziehen müssen", sagte Bahn-Personalvorstand Ulrich Weber der "Bild am Sonntag" aus Berlin. Er fordere die GDL zu einer Schlichtung auf, weil "wir rasche Ergebnisse wollen". Auf diese Weise hofft die Bahn, den von der Gewerkschaft angedrohten Dauerstreik abwenden zu können.