Osnabrück (AFP) Internetnutzer sollen nach dem Willen von Hamburgs Verbraucherschutzsenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) künftig besser vor personalisierter Werbung auf Webseiten geschützt werden. Die Auswertung des Kundenverhaltens ermögliche "ein hohes Maß an Verbraucherbeeinflussung durch die dann gezielte Schaltung von Werbung", sagte sie der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Montagsausgabe). Prüfer-Storcks will sich auf der Verbraucherministerkonferenz am Mittwoch in Osnabrück dafür einsetzen, dass die Daten-Erhebung künftig nur mit dem "Einverständnis der Betroffenen" erfolgt.