Leverkusen (SID) - Achteinhalb Monate nach seinem Kreuzbandriss hat Javi Martínez bei Bayern München sein Comeback gegeben. Zwar machte der 26-Jährige beim vorentscheidenden 0:1 durch einen Freistoß von Hakan Calhanoglu in der Mauer die Bahn frei, beim 0:2 unter dem Werkskreuz bot er bis zu seiner Auswechslung in der 62. Minute aber eine solide Vorstellung. 

"Heute war ein Test, um zu sehen, wie ich mich fühle", sagte der Baske nach dem Abpfiff mit Blick auf das Halbfinal-Hinspiel in der Champions League am Mittwoch beim FC Barcelona. Sein Resümee fiel nicht nur wegen der Niederlage gegen Leverkusen durchwachsen aus: "Ich werde versuchen, bereit zu sein. Ich denke, ich kann der Mannschaft helfen", sagte der bislang teuerste Einkauf der Bundesligageschichte.

Gegen Leverkusen konnte Martínez bereits wieder andeuten, warum die Bayern 2012 40 Millionen Euro für ihn an Athletic Bilbao überwiesen haben. Gegen die pfeilschnellen Karim Bellarabi und Calhanoglu wurde in einigen Szenen aber auch deutlich, dass es für ihn noch reichlich Luft nach oben gibt. Die Duelle gegen Messi, Suarez, Neymar und Co. vom FC Barcelona dürften im Augenblick für den Rückkehrer noch etwas zu früh kommen.