Athen (AFP) Der griechische Finanzminister Giannis Varoufakis steht von vielen Seiten unter Beschuss - jetzt hat ihn sein 90-jähriger Vater in Schutz genommen. In einem am Sonntag in der Zeitung "Ethnos" erschienenen Interview sagt Giorgos Varoufakis, die anderen EU-Finanzminister wollten seinen Sohn herabsetzen, weil sie neidisch auf ihn seien. Er sei "kompetent" und "nicht wie sie". Deshalb werde er angegriffen.