Kuala Lumpur (AFP) Nach einer Kundgebung ist der bekannte malaysische Oppositionspolitiker Tian Chua nach eigenen Angaben von Polizisten festgenommen und misshandelt worden. Wie der 51-Jährige am Sonntag der Nachrichtenagentur AFP sagte, wurde er am Vorabend gestoppt, als er in seinem Auto im Norden des Landes unterwegs war. Die Polizisten gaben demnach keinen Grund dafür an und nannten dem Parlamentsabgeordneten auf Nachfrage auch nicht ihre Namen.