Mayweather bezwingt Pacquiao in Rekord-Boxkampf klar nach Punkten

Las Vegas (dpa) - Floyd Mayweather hat den Rekord-Boxkampf gegen Manny Pacquiao in Las Vegas klar gewonnen. Der 38 Jahre alte Amerikaner bezwang im höchstdotierten Duell der Geschichte am Samstag (Ortszeit) den philippinischen Volkshelden einstimmig nach Punkten und blieb auch in seinem 48. Profi-Kampf unbesiegt. Mayweather behält damit seinen WBC- und WBA-Super-Championtitel im Weltergewicht und bekommt den WBO-Gürtel des zwei Jahre jüngeren Pacquiao. Die Einnahmen des Kampfes sollen bis zu 400 Millionen Dollar (357 Millionen Euro) betragen. Mayweather soll 140 bis 180 Millionen erhalten, Pacquiao bekommt 100 bis 120 Millionen Dollar.

Sammer rechnet nicht mit Ribéry in Barcelona: "Eher weit weg"

München (dpa) - Matthias Sammer rechnet im Halbfinal-Hinspiel der Champions League beim FC Barcelona nicht mit einem Einsatz von Franck Ribéry. "Franck ist eher weit weg, finde ich", sagte der Sportvorstand des FC Bayern München im "Aktuellen Sportstudio" des ZDF. Ribéry hat seit Mitte März wegen einer Sprunggelenksverletzung kein Spiel mehr absolviert. Sammer ließ auch einen Einsatz von Robert Lewandowski nach dessen Brüchen im Gesicht offen. "Es gibt zwei Komponenten in dieser Konstellation. Das erste ist der Arzt, das zweite der Spieler selber. Das dritte ist irgendwann die Maske", sagte der Sportvorstand nach dem 0:2 gegen Bayer Leverkusen.

Dämpfer für KSC im Aufstiegsrennen - Aalen und "Löwen" rutschen ab

München (dpa) - Der Karlsruher SC hat im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga einen herben Dämpfer erhalten. Die Badener verloren am Sonntag bei Schlusslicht Erzgebirge Aue mit 1:3. Im Kampf gegen den Abstieg glückten neben Aue weiteren Keller-Clubs Siege. Der FC St. Pauli gewann gegen RB Leipzig mit 1:0, Greuther Fürth bezwang Fortuna Düsseldorf mit 3:0. Dagegen rutschten der TSV 1860 München durch ein 0:3 gegen Union Berlin und der VfR Aalen durch ein 2:4 gegen den VfL Bochum auf direkte Abstiegsplätze ab. Sandhausen und Heidenheim trennten sich 2:2. Spitzenreiter Ingolstadt kann mit einem Sieg gegen Nürnberg einen riesigen Schritt zum Aufstieg machen.

Ekström gewinnt Sonntagsrennen der DTM - Mortara übernimmt Führung

Hockenheim (dpa) - Titelkandidat Mattias Ekström hat sich in einem spannenden Regenrennen auf dem Hockenheimring den 20. DTM-Sieg seiner Karriere geholt. Der Audi-Fahrer war im zweiten Saisonlauf des Deutschen Tourenwagen Masters am Sonntag schneller als Markenkollege Edoardo Mortara auf Rang zwei. Gary Paffett belohnte sich für eine tolle Aufholjagd und wurde Dritter. In der Gesamtwertung übernahm Mortara mit 30 Punkten nach dem ersten von neun Rennwochenenden die Führung vor Ekström und Jamie Green. Beide haben vor den Rennen auf dem Lausitzring Ende Mai 25 Zähler auf dem Konto.

Jonas Folger gewinnt zweiten Moto2-Grand Prix in Jerez

Jerez (dpa) - Jonas Folger hat seinen zweiten Saisonsieg in der Motorrad-Weltmeisterschaft eingefahren. Der Deutsche siegte am Sonntag in der Moto2-Klasse im spanischen Jerez und rückte im Gesamtklassement auf Rang drei vor. Er hatte bereits den WM-Auftakt in Katar für sich entschieden. Folger siegte sicher vor dem Franzosen Johann Zarco und Titelverteidiger Esteve Rabat aus Spanien. Zarco verteidigte seine Führung im Gesamtklassement. Marcel Schrötter belegte Platz zehn. Sandro Cortese schied nach einem Sturz bei Halbzeit des Rennens aus, blieb aber unverletzt.

Martin gewinnt Zeitfahren der Tour de Romandie - Sakarin Gesamtsieger

Lausanne (dpa) - Der dreifache Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin hat das abschließende Zeitfahren der Tour de Romandie gewonnen. Der Deutsche setzte sich am Sonntag über die 17,3 Kilometer rund um Lausanne mit elf Sekunden Vorsprung auf den Slowenen Simon Spilak (Katusha) durch. Für Martin (Etixx-Quick Step) war es der zweite Saisonsieg. Die 69. Rundfahrt durch die Schweiz gewann Ilnur Sakarin (Katusha), der am Schlusstag Platz drei belegte und das Gelbe Trikot verteidigte. Titelverteidiger Christopher Froome belegte hinter Spilak mit 35 Sekunden Rückstand Platz drei.

Bolls Doppel-Partner Ma Long Weltmeister - Deutsche ohne Medaille

Suzhou (dpa) - Chinas Tischtennis-Star Ma Long hat zum ersten Mal den Weltmeister-Titel im Einzel gewonnen. Der Doppel-Partner von Timo Boll bezwang zum Abschluss des WM-Turniers in Suzhou seinen Landsmann Fang Bo mit 4:2-Sätzen und bestätigte in beeindruckender Manier seine Favoritenrolle. Sein großer Rivale, der zweimalige Champion Zhang Jike, war zuvor am Sonntagmorgen überraschend im Halbfinale an Fang Bo gescheitert. Er erhielt wie Boll-Bezwinger Fan Zhendong die Bronzemedaille. China gewann zum neunten Mal alle fünf WM-Titel. Die deutschen Asse blieben wie 2013 ohne WM-Medaille.

AS Rom legt im Rennen um Vize-Meisterschaft in Italien vor

Rom (dpa) - Der AS Rom hat im Kampf um die Vize-Meisterschaft in der Serie A einen wichtigen Sieg gefeiert. Das Team von Trainer Rudi Garcia gewann 2:0 (1:0) gegen Europa-League-Kandidat CFC Genua. Stürmer Seydou Doumbia erzielte am Sonntag die Führung (35. Minute), Alessandro Florenzi erhöhte in der Nachspielzeit (90.+3). Rom kletterte am 34. Spieltag der italienischen Fußball-Meisterschaft mit 64 Punkten vorübergehend auf Rang zwei hinter Juventus Turin, das am Samstag den Meistertitel perfekt gemacht hatte.

Sprint-Europameister Rauhe/Liebscher verteidigen Titel bei Kanu-EM

Racice (dpa) - Die Kanuten Ronald Rauhe und Tom Liebscher haben ihren EM-Titel im Kajak-Zweier über die 200-Meter-Sprintdistanz erfolgreich verteidigt. Das deutsche Duo setzte sich am Sonntag bei den kontinentalen Meisterschaften im tschechischen Racice knapp vor den Booten aus Serbien und Litauen durch. Für den Deutschen Kanu-Verband war es die sechste Medaille innerhalb der olympischen Klassen - und insgesamt sogar die neunte Plakette dieser Titelkämpfe. Viermal Gold gab es allein in den olympischen Klassen.

USA gewinnen 4x100-Meter-Staffel - Deutsche Frauen über 4x200 Dritte

Nassau (dpa) - Die USA haben bei der Staffel-WM in Nassau über 4x100 Meter das mit Spannung erwartete Duell mit den Jamaikanern um Usain Bolt für sich entschieden. Mike Rodgers, Justin Gatlin, Tyson Gay und Ryan Bailey gewannen am Samstag (Ortszeit) in 37,38 Sekunden. Die Jamaikaner kamen in 37,68 als Zweite ins Ziel. Das deutsche Quartett mit Aleixo Platini Menga, Sven Knipphals, Alexander Kosenkow und Patrick Domogala wurde Siebter und sicherte sich das Ticket für die Olympischen Spiele 2016 in Rio. Über 4x200 Meter holten sich die deutschen Frauen mit Rebekka Haase, Anne-Christina Haack, Nadine Gonska und Josefina Elsler Bronze.

NBA-Meister San Antonio scheitert in Playoffs gegen Clippers

Los Angeles (dpa) - NBA-Meister San Antonio Spurs ist in der ersten Playoff-Runde der nordamerikanischen Basketball-Profiliga ausgeschieden. Die Texaner unterlagen am Samstag (Ortszeit) in der entscheidenden siebten Partie bei den Los Angeles Clippers mit 109:111 und verloren die Achtelfinal-Serie mit 3:4. Das Team aus Kalifornien trifft im Viertelfinale auf die Houston Rockets, die die Dallas Mavericks und Dirk Nowitzki bezwungen hatten. Superstar Chris Paul erzielte eine Sekunde vor Ende den entscheidenden Korb. und für San Antonio war es das erste Erstrundenaus seit 2011.

Turner Dauser überrascht beim Challenge Cup: Sieg am Barren

São Paulo (dpa) - Turner Lukas Dauser hat beim Challenge Cup in Brasilien seinen ersten internationalen Erfolg gefeiert. In Abwesenheit des deutschen Superstars Fabian Hambüchen setzte sich der 21 Jahre alte Unterhachinger in São Paulo am Barren mit 15,75 Punkten gegen den Chinesen Zhu Xiaodong (15,525 Punkte) durch. Weitere Medaillen für den Deutschen Turner-Bund holten der EM-Achte Matthias Fahrig (Halle) mit Rang zwei am Sprung sowie am Stufenbarren die Chemnitzerin Sophie Scheder und die Neu-Stuttgarterin Elisabeth Seitz mit Silber und Bronze.