Berlin (AFP) Der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Volker Bouffier hat der SPD im Zusammenhang mit der BND-Affäre eine Störung des Koalitionsfriedens vorgeworfen. Die SPD habe "ganz offenkundig beschlossen, auf Krawall zu spielen", sagte er der Zeitung "Die Welt" (Samstagausgabe). Es sei schwer vorstellbar, "wie die große Koalition im Dauerclinch noch zwei Jahre überleben soll".