Rom (AFP) Das letzte Versteck des gefürchteten italienischen Mafioso Toto Riina ist am Samstag in eine Polizeikaserne umgewandelt worden. Innenminister Angelino Alfano weihte die Villa in Palermo, in der Riina am 15. Januar 1993 verhaftet worden war, als neuen Standort für die Carabinieri ein. "Der Staat hat obsiegt, die Mafia hat verloren", sagte Alfano.