Melbourne (AFP) Nach seiner Festnahme wegen eines offenbar geplanten Anschlags bleibt ein 17-jähriger Australier vorerst weiter in Polizeigewahrsam. Der Teenager aus einem Vorort von Melbourne erschien am Montag in Begleitung von Polizisten zu einer kurzen Anhörung vor einem Jugendgericht, äußerte sich aber nicht zu den Vorwürfen. Ein Kautionsantrag wurde nicht gestellt, eine weitere Anhörung ist für den 26. Mai geplant.