Chicago (SID) - Superstar LeBron James hat mit den Cleveland Cavaliers im Play-off-Viertelfinale der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA wieder nachgezogen. Im vierten Spiel bei den Chicago Bulls gewann Cleveland nach einem dramatischen Finale 86:84 und glich in der best-of-seven-Serie zum 2:2 aus. James, der mit 25 Punkten Topscorer seines Teams war, erzielte mit der Schlusssirene die entscheidenden Zähler. Bei Chicago überragte Derrick Rose mit 31 Punkten.

Die Los Angeles Clippers besiegten die Houston Rockets mit 128:95, gingen in der Serie mit 3:1 in Führung und haben nun drei Matchbälle. Clippers-Center DeAndre Jordan gelang mit 26 Punkten und 17 Rebounds ein Double-Double. Topscorer der Rockets, die in der ersten Runde die Dallas Mavericks um Dirk Nowitzki ausgeschaltet hatten, war James Harden (21). Am Dienstag hat L.A. in Houston die erste Chance, ins Halbfinale einziehen.