Brüssel (AFP) In der Debatte über das Freihandelsabkommen TTIP stößt der Vorschlag der EU für einen Gerichtshof, der auf längere Sicht die umstrittenen privaten Schiedsgerichte bei Investitionsstreitigkeiten ersetzen könnte, bei den USA offenbar auf Skepsis. Die heutigen Schiedsgerichte erfüllten ihre Funktion, Investoren zu schützen, sagte der US-Unterstaatssekretär für Handel, Stefan Selig, am Montag bei einem Besuch in Paris. Die Kritik, wonach die aktuellen Schiedsgerichte das Recht von Regierungen zur Regulierung beeinträchtigen würden, sei "unklug".