London (AFP) Der Chef der EU-feindlichen Ukip in Großbritannien, Nigel Farage, hat seinen nach der Schlappe bei der Parlamentswahl erklärten Rücktritt vom Parteivorsitz wieder rückgängig gemacht: Das Exekutivkomitee der Partei lehnte am Montag einstimmig seinen Rücktritt ab, wie die United Kingdom Independence Party (Ukip) mitteilte. Farage habe mit "großem Erfolg" den Wahlkampf geführt, hieß es zur Begründung.