Havanna (AFP) Frankreichs Präsident François Hollande ist zu einem Besuch in Kuba eingetroffen. Hollande landete am späten Sonntag auf dem Flughafen der Hauptstadt Havanna, wo er von Regierungsvertretern empfangen wurde. Es handelt sich um die erste Reise eines französischen Staatschefs nach Kuba seit mehr als einem Jahrhundert. Er wolle "den Kubanern sagen, dass wir an ihrer Seite stehen, wenn sie die nötigen Schritte hin zu einer Öffnung des Landes unternehmen", sagte Hollande vor seiner Abreise. Das Land stehe vor "einer neuen Zeit".