Beirut (AFP) Bei Gefechten zwischen Regierungstruppen und Aufständischen um einen Klinikkomplex im Nordwesten Syriens sind nach Angaben von Aktivisten mindestens 72 Menschen getötet worden. Wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Montag berichtete, starben bei den Kämpfen um das Krankenhaus von Dschisr al-Schughur am Vortag 32 Soldaten sowie 40 Rebellen und Dschihadisten. Am Montag war die Lage vor Ort demnach ruhig. Die Angaben der Aktivisten sind von unabhängiger Seite nicht zu überprüfen.