Duisburg (dpa) - Bei einem schweren Autounfall sind in Duisburg vier Menschen ums Leben gekommen. Ein 47-Jähriger fuhr mit seinem Auto am Abend auf der B 288 zunächst auf einen Kleinwagen auf und geriet dann in den Gegenverkehr, wo er mit einem weiteren Auto kollidierte. Der Mann sowie der 87 Jahre alte Fahrer und die 86 Jahre alte Beifahrerin des entgegenkommenden Autos waren sofort tot. Der 16 Jahre alte Sohn des 47-Jährigen verstarb im Krankenhaus, seine 17-jährige Tochter wurde schwer verletzt. Der Fahrer des Kleinwagens blieb unverletzt.