Beirut (AFP) Die Bemühungen des UN-Sondergesandten Staffan de Mistura um einen friedlichen Ausweg aus dem blutigen Konflikt in Syrien haben einen jähen Rückschlag erlitten: Die Nationale Koalition, ein Sammelbecken der gemäßigten syrischen Opposition, wird nicht an Sondierungsgesprächen mit den anderen Konfliktparteien in Genf teilnehmen, wie deren Vizechef Hischam Marwa am Montag mitteilte. Die Gesprächsrunde, zu der de Mistura eingeladen habe, sei "unwichtig", sagte Marwa der Nachrichtenagentur AFP in Beirut.