New York (AFP) Eine der Versionen von Pablo Picassos "Die Frauen von Algier" von 1955 könnte am Montag (Ortszeit) in New York Auktionsgeschichte schreiben. Das Meisterwerk des 1973 gestorbenen spanischen Malers wird bei Christie's möglicherweise als das teuerste Gemälde aller Zeiten unter den Hammer kommen. Bislang hält den Auktionsweltrekord das aus drei Gemälden bestehende Triptychon "Drei Studien von Lucian Freud" des britischen Malers Francis Bacon. Es wurde 2013 ebenfalls bei Christie's für 142,4 Millionen Dollar versteigert.