Sevilla (dpa)– Auch nach dem Absturz eines Militärtransporters A400M will der Luftfahrtkonzern Airbus seine Testflüge mit fertiggestellten Flugzeugen dieses Typs fortsetzen. Der Chef der Militärsparte des Unternehmens, Fernando Alonso, kündigte an, beim nächsten Test in Toulouse werde er selbst an Bord gehen. Damit wolle er beweisen, dass er volles Vertrauen in dieses Flugzeug habe. Das Unternehmen habe zusammen mit der spanischen Regierung eine Ermittlungskommission gebildet. Bei dem Absturz in der Nähe von Sevilla waren am Samstag vier Besatzungsmitglieder getötet und zwei schwer verletzt worden.