Bremen (dpa) - Herbe Schlappe für Rot-Grün in Bremen: Nach massiven Verlusten beider Parteien bei der Bürgerschaftswahl hat die seit acht Jahren regierende Koalition ihre Mehrheit nur äußerst knapp behauptet. Die SPD von Regierungschef Jens Böhrnsen gewann die Wahl nach den ersten Hochrechnungen von ARD und ZDF zwar klar und kann erneut die Regierung bilden. Sie rutschte aber auf das schlechteste Ergebnis seit 1946 ab. Auch die Grünen verzeichneten massive Verluste. Nach den Hochrechnungen hat die Koalition nur noch einen Vorsprung von ein bis zwei Sitzen.