Nikosia (AFP) Die Verhandlungen über eine Wiedervereinigung Zyperns sollen am Freitag neu starten. Der neue nordzyprische Präsident Mustafa Akinci und der Staatschef der Republik Zypern, Nicos Anastasiades, verständigten sich auf eine Fortsetzung der seit Oktober unterbrochenen Gespräche, wie der UN-Sondergesandte Espen Barth Eide am Montag nach einem Treffen der beiden Politiker mitteilte. Akinci und Anastasiades schüttelten sich nach der Einigung auf den neuen Termin die Hand.