Berlin (AFP) Der Präsident der Bundesärztekammer, Frank Ulrich Montgomery, hat vor Beginn des Deutschen Ärztetags dafür geworben, bessere Voraussetzungen für Ärzte auf dem Land zu schaffen. Es müssten Anreize gesetzt werden, "dass Ärzte gerne in die Peripherie und das flache Land gehen", sagte Montgomery am Dienstag im ZDF-"Morgenmagazin". Dafür sollten auf dem Land Praxisräume zur Verfügung gestellt werden. Montgomery sprach sich auch dafür aus, den Ärzten die Residenzpflicht zu erlassen, dass sie also nicht dort wohnen müssten, wo ihre Praxis ist. Zudem gehe es um die Schulbildung der Kinder.