Düsseldorf (AFP) Die Liebe der Deutschen zu tierischen Begleitern ist ungebrochen: 2014 lebten in Deutschland 28,5 Millionen Hunde, Katzen und Co., wie der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) und der Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands (ZZF) am Dienstag in Düsseldorf und Wiesbaden mitteilten. Deutschlands Heimtier Nummer eins war weiterhin die Katze - mit deutlichem Vorsprung vor dem Hund. Der Heimtierbranche bescherte die anhaltende Tierliebe hierzulande ein Umsatzplus von 2,9 Prozent, wobei sich bei der Haustier-Fertignahrung vor allem "Snacks" als Wachstumstreiber erwiesen.