Berlin (AFP) Das Bundeswirtschaftsministerium hat in den ersten vier Monaten des Jahres Waffenexporte mit einem Gesamtwert von rund 30 Millionen Euro an Saudi-Arabien genehmigt. Es seien Munition und Zubehör für Kampfflugzeuge sowie Komponenten für den Marschflugkörper Storm Shadow und gepanzerte Fahrzeuge geliefert worden, berichtet der "Tagesspiegel" in seiner Mittwochsausgabe unter Berufung auf die Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Anfrage der Linksfraktion. Deutsche Waffenlieferungen an den autoritär regierten Golfstaat sind seit langem umstritten.