Straßburg (AFP) Kindern, die bei der Geburt sowohl männliche als auch weibliche Geschlechtsmerkmale haben, sollten keine unumkehrbaren Operationen oder Hormonbehandlungen aufgezwungen werden - zu diesem Schluss kommt ein am Dienstag veröffentlichter Bericht des Europarats in Straßburg. Den Experten zufolge müssen müssen solche Hermaphroditen vielmehr das Recht haben, selbst über ihr Geschlecht zu entscheiden.