Sanaa (AFP) Im Jemen ist am Dienstagabend offiziell eine humanitäre Feuerpause in Kraft getreten. Die arabische Militärkoalition unter Führung Saudi-Arabiens erklärte, die Waffenruhe habe wie geplant um 23.00 Uhr Ortszeit (22.00 Uhr MESZ) begonnen. Ihr Sprecher Brigadegeneral Ahmed al-Assiri warnte aber, sollte die Gegenseite die Feuerpause nicht einhalten, werde die Koalition die Luftangriffe fortsetzen. Laut Augenzeugen schwiegen die Waffen weitgehend in den südlichen Städten Aden, Lahdsch und Abjan, während die Huthi-Rebellen ihre Positionen bei Sanaa und Dhaleh verstärkten.