Wiesbaden (dpa) - In Deutschland gibt es mittlerweile mehr Haushalte mit Handys als mit Festnetztelefon. Knapp 94 Prozent der Haushalte besaßen Anfang 2014 mindestens ein Mobiltelefon, teilte das Statistische Bundesamt mit. Zehn Jahre zuvor waren es erst 72 Prozent. Ein Festnetztelefon gab es im vergangenen Jahr in 92 Prozent der Haushalte. Nahezu alle Haushalte, in denen der Hauptverdiener zwischen 18 bis 54 Jahre alt ist, besitzen mindestens ein Handy. Mit zunehmendem Alter sinkt die Ausstattung mit Mobiltelefonen.