Kathmandu (AFP) Mehr als zwei Wochen nach dem verheerenden Erdbeben in Nepal hat ein weiteres schweres Beben den Himalaya-Staat erschüttert. Nach Angaben der US-Erdbebenwarte USGS hatte das Beben am Dienstag eine Stärke von 7,4. Sein Zentrum lag demnach an der Grenze zu China etwa 83 Kilometer östlich der Hauptstadt Kathmandu in 18,5 Kilometern Tiefe. In Kathmandu rannten viele Menschen in Panik auf die Straßen.