Miami (AFP) Der frühere US-Nachbarschaftswächter George Zimmerman, der 2012 den schwarzen Teenager Trayvon Martin erschossen hatte, ist bei einem Streit mit einer Schusswaffe leicht verletzt worden. Als am Montag in Lake Mary im Bundesstaat Florida auf eine Scheibe seines Autos geschossen wurde, sei Zimmerman leicht durch herumfliegende Glasscherben verletzt worden, sagte Polizeisprecherin Bianca Gillette bei einer Pressekonferenz.