Riad (AFP) Die Militärkoalition unter der Führung Saudi-Arabiens hat den Huthi-Rebellen im Jemen mehrfache Verstöße gegen die derzeitige fünftägige Waffenruhe vorgeworfen. Es habe zwölf Verletzungen der seit Dienstagabend geltenden Feuerpause gegeben, hieß es in einer Erklärung der Koalition, die die amtliche saudiarabische Nachrichtenagentur SPA am Donnerstag verbreitete. Dennoch erneuerte die Koalition "ihr volles Bekenntnis zu der humanitären Feuerpause", hieß es weiter.