Abuja (AFP) In Nigeria sind zahlreiche Kinder an einer Bleivergiftung gestorben. Bis Dienstag seien 65 Krankheitsfälle registriert worden, sagte der stellvertretende Gesundheitsminister, Fidelis Nwankwo, am Mittwoch vor Journalisten. Es habe 28 Todesfälle gegeben, bei denen es sich ausschließlich um Kinder unter fünf Jahren gehandelt habe. Weitere Kinder seien in Behandlung. Die Opfer wiesen 17 bis 22 Mal höhere Bleiwerte auf als internationale Grenzwerte zuließen. Auch das Vieh sei betroffen, hieß es.