Kairo (AFP) Nach der Einnahme der syrischen Oasenstadt Palmyra durch die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) hat sich die Arabische Liga besorgt über das Schicksal der einzigartigen antiken Stätten gezeigt. Der Generalsekretär der Liga, Nabil al-Arabi, sprach von einer "ernsten Bedrohung für eine der wichtigsten Stätten des Welterbes".