Berlin (AFP) Deutschlands Wirtschaft hat zu Jahresbeginn nur verhalten zugelegt. Das Bruttoinlandsprodukt stieg im Vergleich zum Vorquartal um 0,3 Prozent, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag seine vorläufigen Ergebnisse von Mitte Mai bestätigte. Grund für das schwache Wachstum war demnach vor allem der Außenhandel: Zwar kletterten die Exporte der Unternehmen um 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorquartal, die Importe allerdings erhöhten sich in den ersten drei Monaten des Jahres fast doppelt so stark, um 1,5 Prozent. Dadurch habe der Außenbeitrag - die Differenz aus Exporten und Importen - das Wachstum um 0,2 Prozentpunkte gedämpft.