Osnabrück (AFP) Angesichts des Cyberangriffs auf den Bundestag hat der Digital-Experte der Grünen, Konstantin von Notz, der Bundesregierung Untätigkeit bei der Abwehr derartiger Hackerattacken vorgeworfen. "Die Bundesregierung hat sich in diesem Bereich die letzten Jahren weitgehend in einer Placebo-Politik ergangen", sagte von Notz der "Neuen Osnabrücker Zeitung" vom Freitag. Für den auch verfassungsrechtlich gebotenen Schutz vor Überwachung und Ausspähung sei viel zu wenig getan worden. Dies räche sich heute.