Riga (AFP) Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sieht noch keinen Durchbruch in der griechischen Schuldenkrise. "Es ist noch eine ganze Menge zu tun", sagte Merkel nach einem nächtlichen Spitzentreffen mit dem griechischen Ministertreffen Alexis Tsipras am Freitag beim EU-Ost-Gipfel in Riga. Es sei "ein sehr freundschaftlicher, konstruktiver Austausch" gewesen. Aber der Abschluss der Verhandlungen über die weitere finanzielle Unterstützung des vom Staatsbankrott bedrohten Landes müsse mit den Institutionen der Gläubiger gefunden werden. "Und es muss sehr, sehr intensiv gearbeitet werden", sagte Merkel.