Berlin (AFP) Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) hat am Freitag vor der Abstimmung im Bundestag noch einmal für das Gesetz zur Tarifeinheit geworben. Es stärke die Grundlagen der gewerkschaftlichen Interessenvertretung und den Ausgleich zwischen Arbeitgeber- und Arbeitnehmerinteressen, der "ein echter Standortvorteil für Deutschland" sei, sagte Nahles vor dem Parlament. Das Koalitionsrecht und das Streikrecht würden durch das Gesetz nicht angetastet, wies sie Kritik aus der Opposition zurück.