Dresden (AFP) Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat mehr Kompromissbereitschaft für eine erfolgreiche Neuordnung der Bund-Länder-Finanzbeziehungen angemahnt. "Die Frage ist, ob sich die Länder untereinander über eine Neuordnung ihrer Finanzbeziehungen einigen können", sagte Schäuble der in Dresden erscheinenden "Sächsischen Zeitung" (Freitagsausgabe). "Ansonsten könnte der Bund vorschlagen, die bisherigen Regelungen des Finanzausgleichs einfach unverändert weiterlaufen zu lassen."