Hamburg (AFP) Eine bundesweit einheitliche Regelung für die Erfassung und Verwertung von Plastikmüll und anderen Wertstoffen lässt laut einem Bericht des "Spiegel" weiter auf sich warten. Obwohl Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) für Ende 2014 einen Referentenentwurf für ein Wertstoffgesetz angekündigt habe, liege dieser immer noch nicht vor, berichtete das Magazin am Freitag vorab aus seiner neuen Ausgabe. Auch innerhalb der SPD sei umstritten, wer in Zukunft für die Sammlung von Wertstoffmüll zuständig sein solle: die Kommunen, die bisher nur den Restmüll einsammeln, oder private Entsorgungsunternehmen.