Hamburg (SID) - 24 Stunden nach seiner Kurzvisite im Trainingslager des Fußball-Bundesligisten Hamburger SV in Malente hat Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz auch dem Lokalrivalen FC St. Pauli einen Besuch abgestattet. Die beiden hanseatischen Traditionsklubs sind vor dem 34. und letzten Spieltag am Wochenende unmittelbar vom Abstieg aus der 1. Liga (HSV) und der 2. Liga (St. Pauli) bedroht.

"Die beiden Vereine, die aktuell in Nöten sind, zu unterstützen, ist normal und ehrenwert", sagte St. Paulis Trainer Ewald Lienen über die kurze Begegnung mit dem Stadtoberhaupt. Der Zweitliga-14. kann am Pfingstsonntag (15.30 Uhr/Sky) mit einem Sieg bei Darmstadt 98 den Klassenerhalt aus eigener Kraft unter Dach und Fach bringen.

Für das Gastspiel beim Tabellenzweiten, der mit einem Heimsieg in die 1. Liga aufsteigen kann, bangen die Norddeutschen noch um den Einsatz von Sören Gonther. Der Mannschaftskapitän laboriert an einer Einblutung im rechten Oberschenkel und war laut Lienen am Freitag "noch nicht bei einhundert Prozent".