Fort Worth (SID) - Mit einem Birdie am letzten Loch hat Masters-Sieger Jordan Spieth (USA) beim US-Turnier in Fort Worth/Texas zu einem bis dahin führenden Trio aufgeschlossen. Der Weltranglistenzweite spielte auf der ersten Runde insgesamt sechs Birdies und hatte damit wie seine beiden US-Landsleute Kevin Na und Boo Weekley 64 Schläge auf der Scorecard. Mit ebenfalls 64 Schlägen komplettierte der Japaner Ryo Ishigawa das Führungsquartett.