Riga (AFP) Großbritanniens Premierminister David Cameron erwartet keine einfache Debatte mit seinen Kollegen über die von ihm angestrebte Reform der EU. "Es wird auf dem Weg viel Lärm geben, viele Höhen und Tiefen", sagte Cameron am Freitag beim EU-Gipfel zur östlichen Partnerschaft im lettischen Riga. Er bekundete aber seine "Entschlossenheit", das Verhältnis Londons zu Europa vor der spätestens Ende 2017 geplanten Volksabstimmung der Briten über den Verbleib in der EU neu auszuhandeln.