Riga (AFP) Zwei Wochen nach seinem klaren Wahlsieg bei den Unterhaus-Wahlen hat Großbritanniens Premierminister David Cameron die Debatte um eine EU-Reform eröffnet. "Heute werde ich ernsthaft die Gespräche mit meinen Kollegen über die Reform der EU und die Neuverhandlung der Beziehungen des Vereinigten Königreich mit ihr beginnen", sagte Cameron vor seinem Eintreffen beim Gipfel zur östlichen Partnerschaft der EU im lettischen Riga in der Nacht zum Freitag. "Diese Gespräche werden nicht einfach." Sie würden voraussichtlich auch nicht schnell abgeschlossen werden können.