Kiew (AFP) Amnesty International wirft den Konfliktparteien in der Ukraine Folter und weitere Verbrechen vor. In einem von der Menschenrechtsorganisation am Freitag veröffentlichten Bericht heißt es, Gefangene auf beiden Seiten seien geschlagen, mit Elektroschocks und Messern traktiert, getreten, aufgehängt und mit dem Tode bedroht worden. Auch Scheinhinrichtungen habe es gegeben. Zudem hätten die Gefangenen Schlafentzug erlitten und seien nicht medizinisch versorgt worden. Darüberhinaus hätten die prorussischen Aufständischen mindestens acht Gefangene exekutiert.