Köln (AFP) Anderthalb Jahre nach seinem schlimmen Ski-Unfall gibt es gute Nachrichten von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher: "Er macht weiter Fortschritte", sagte seine Managerin Sabine Kehm dem Sport-Informations-Dienst (SID). Zugleich dämpfte sie am Freitagabend aber Hoffnungen der Fans auf eine baldige vollständige Genesung des 46-Jährigen: Man müsse "immer die Schwere seiner Verletzungen berücksichtigen".