San Salvador (AFP) Gut 35 Jahre nach seiner Ermordung ist der als Armenbischof bekannte Geistliche Oscar Romero in El Salvador seliggesprochen worden. Der Zeremonie in der Hauptstadt San Salvador unter Leitung des Kurienkardinals Angelo Amato wohnten am Samstag zehntausende Gläubige aus aller Welt bei. Zudem waren offizielle Delegationen aus 57 Ländern angereist, unter anderem vier Staatschefs. Romero wird in ganz Lateinamerika als "Stimme der Stimmlosen" verehrt.